Unser Biobauernhof „Vordergraber“

Unser Hof hat den Hausnamen „Vordergraber“, dieser wurde 1555 erstmals urkundlich erwähnt. Aufgrund der Bergbauernlage, die nur aus Grünland und Waldwirtschaft besteht, wurde immer schon auf schonende und naturnahe Bewirtschaftung geachtet.

Mit zum Hof gehört auch die Vordergraber-Alm, die im Sommer auch mit unseren Rindern und Schafen bestückt wird.

2017 haben wir, das sind Monika und Johann Riesch, uns entschlossen unseren Hof rein biologisch zu bewirtschaften.
 

Die bisherige Milchviehhaltung wurde aufgegeben und auf Mutterkuhhaltung umgestellt. Um die vorhandenen Ressourcen weiterhin zu nutzen wurde der alte Anbindestall in einen Laufstall nach Bio-Richtlinien umgebaut.

Unsere Philosophie

Was uns außerdem sehr am Herzen liegt ist, dass wir unsere Kälber selber bis zur Schlachtreife behalten können. Darum auch die Mutterkuhhaltung, bei der die Kälber erst mit ca. 8 Monaten von der Mutter getrennt werden und dann in Gruppen gehalten werden. Somit bleibt den Kälbern das Weiterreichen von Aufzuchtbertrieb zum Mäster usw. erspart. Teilweise wurden meine Kälber bei bis zu 6 verschiedenen Aufenthaltsorte gemeldet. Außerdem nehmen die Mastbetriebe keine Tiere mit Hornanlagen. Somit bleibt den Kälbern das frühe Enthornen mit ca. 4-5 Wochen ohne Betäubung nicht erspart.

© 2019 Monika Riesch - alle Rechte vorbehalten

Design & Realisierung: artelas Werbeagentur

artelas Webeagentur Lenggries
  • Facebook Biohof Riesch
41_custom_standard.png

Familie Riesch

Graben 2
83661 Lenggries-Wegscheid

info@biohof-riesch.de